26. Mai 2014 Neue Medien

TANZ DER HORMONE

Das Gefühlsfeuerwerk einer jungen Liebe, die Schmetterlinge im Bauch und das unendlich Verlangen nach einander sind einmalige Erfahrungen, die beweisen wie sehr uns die Hormone in unserem Körper beflügeln können. Oftmals verblassen diese Eindrücke nur all zu schnell, wenn der Alltag einkehrt. Anstatt aus einem bewussten Umgang mit der eigenen Sexualität immer wieder neue Highlights und Abenteuer zu kreieren, vertrauen viele Paare darauf, dass das Gegenüber schon wissen wird was einem gut tut und akzeptieren den Status Quo.

Wer weiß, was dem eigenen Körper gut tut und neugierig bleibt, kann sich den Rausch der Hormone mit dem Partner, aber auch solo, spielendleicht zurückholen. Ausgedehnte Zärtlichkeiten oder spontane Lust, neue Spielarten und Phantasien bringen das Blut und die Hormone immer wieder neu in Wallung, stärken das Wohlbefinden sowie die Gesundheit und ganz nebenbei auch die Paarbindung.
Gynäkologin und full on LOVE-Expertin Dr. Verena Breitenbach erklärt was beim Sex in unseren Körpern und Gehirnen passiert: „Beim Flirten, Kuscheln und natürlich beim Sex belohnt uns unser Gehirn mit einem Cocktail auf Glückshormonen. Dopamin, Endorphine und Adrenalin sorgen für einen regelrechten Rausch, der augenblicklich Stress löst, die Laune hebt, Müdigkeit und Schmerzen lindert. Wem es gelingt hier ganz vom Alltag abzuschalten, sich voll und ganz in diese Euphorie fallen zu lassen und den Moment zu genießen, wird ein kostbares Hochgefühl erleben – egal ob mit einem Partner oder solo.“

Ich bin full on LOVE, …
… weil ein selbstbewusster, selbstbestimmter und natürlicher Umgang mit Sexualität jedem gut tut.
Tina

Zum Magazin Tagged: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + 3 =