DIE TOP 5 LUSTKILLER IM ALLTAG
– TEIL 2

(Fortsetzung von DIE TOP 5 LUSTKILLER IM ALLTAG – TEIL 1)
Was langfristig hilft, vor allem dann, wenn die Veränderungen ein vertretbares Maß (buchstäblich!) überschreiten, ist drüber reden! Und: unterstützen Sie Ihren Liebsten im Anschluss bestmöglich. Machen Sie gemeinsam Sport, schnippeln Sie Salat in rauen Mengen und verhelfen Sie sich so zu einer doppelten Portion knackig-frischer Lust.
Weiterlesen

DIE TOP 5 LUSTKILLER IM ALLTAG
– TEIL 1

Oder: Wie Sie trotz Kind, Karriere und Freizeitstress Ihr Frausein endlich wieder in vollen Zügen genießen.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Frauen in den Dreißigern den besten Sex ihres Lebens haben. Glaube ich gern. Theoretisch. Denn Fakt ist: Wenn Frau weiß was sie will, holt sie sich das auch – ohne Umwege.
Weiterlesen

LANGE ZUSAMMEN UND TROTZDEM LUST AUF NEUES?

Manche glauben ja, Sex funktioniere wie von selbst. Liebe zu machen, das müsse man doch nicht lernen, sondern schlicht können. Und wer keinen Orgasmus bekommt, sucht eben beim Anderen nach irgendeiner Schuld. Wir meinen: Wer ein erfülltes Liebesleben haben möchte, sollte seine Wünsche, Vorlieben und Erwartungen klar äußern. Das hält – auch in langen Beziehungen – die Erotik frisch und gibt Raum für neue Entdeckungen.

Es gibt Sätze, die sind nur scheinbar leicht gesagt. Einer zum Beispiel lautet: „Probier’ es doch mal so…!“ Das Problem ist nämlich, dass der uns viel zu häufig partout nicht über die Lippen gehen will. Zumindest nicht dort, wo er doch eigentlich hingehört: ins Bett, ins Liebesspiel zu zweit.
Weiterlesen

WIR SAGEN ALLTAGSROUTINE DEN KAMPF AN

Liebe, Sex und Zärtlichkeit – gerade am Anfang einer Beziehung gibt es das in Hülle und Fülle. Doch hat es sich mit den Schmetterlingen im Bauch erst einmal ausgeflattert, schwindet nicht selten auch das Prickeln im Bett. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir ziemlich müde und dezent verspätet im Büro saßen, weil die Nacht zwar zum „Schlafen“, aber nicht zum Schlafen genutzt wurde und der kleine Nachschlag am Morgen ja ohnehin viel besser war, als die schnöde Tasse Kaffee zum Frühstück. Hach, wie schön waren doch diese amourösen Stunden zu zweit. Und jetzt?
Weiterlesen

EINE PORTION SELBSTVERLIEBTHEIT BITTE!

Wenn uns jemand erklären will, wie das mit dem Sex rein technisch gesehen funktioniert, schmunzeln wir oft nur. Denn unsere Eltern, Freunde, Schule und vor allem das Internet und das Fernsehen haben bereits für umfassende Aufklärung gesorgt. Was allerdings oft auf der Strecke bleibt, ist dabei der selbstbewusste Umgang mit dem eigenen Körper und den eigenen Emotionen. Sexualität ist eben nicht rein technisch, sondern beginnt im Kopf. Neugier, Lust und Sinnlichkeit sind bei der Entdeckung von Sexualität – egal ob solo oder mit einem Partner – nicht zu unterschätzende Parameter, ebenso wie auch Scham und Unsicherheit.
Weiterlesen

BURLESQUE – DIE KUNST DER VERFÜHRUNG

ChiChi Bouvet  hatte schon als junges Mädchen ein Faible fürs Tanzen. Damals wollte sie unbedingt Ballerina werden.Als sie dann viel später Burlesque-Ikone Dita von Teese in ihren Glitzerkostümen und mit den riesigen Federfächern hat tanzen sehen,  gab es keinen Zweifel mehr, dass sie genau das auch machen wollte. Heute begeistert Sie mit Burlesque Performances ihr Publikum und gibt in Workshops für Laien und Anfänger ihre Leidenschaft weiter.full on LOVE verrät sie, was sie selbst am Burlesque-Tanz fasziniert und wie jede Frau ihre Weiblichkeit noch mehr zur Geltung bringen kann.
Liebe ChiChi, dich selbst haben Burlesque-Größen wie Dita von Teese vom klassischen Tanz zur erotischen Performance gebracht. Was machte den Reiz aus?
Der Tanz war stilvoll, elegant aber auch sehr verführerisch. Einfach wunderbar weiblich und faszinierend. Kurze Zeit später habe ich Aphrodite DeVine und Diva DeSaster getroffen und wir haben zusammen die Filly Follies,  Münchens erste Burlesque-Truppe, gegründet. Das war ca. vor 8 Jahren. Mittlerweile haben wir unsere eigene Varieté Show mit dem Namen Velvet Voyage , die wir vier mal im Jahr in München zeigen.
Weiterlesen

DAS SPIEL MIT DER MACHT

„50 Shades of Grey“ hat BDSM in die Medien und die Köpfe von Millionen Lesern und Kinobesuchern gebracht. Viele Menschen sind neugierig geworden, was es denn nun genau auf sich hat mit diesen verborgenen Spielarten.
Dabei hat die Lust im Spannungsfeld zwischen Dominanz und Unterwerfung, Macht und Ohnmacht zahllose Abstufungen – so praktizieren viele Paare bereits milde Formen von SM ohne dass sie jemals auf den Gedanken kommen würden, es so zu nennen.

Eine besondere Form ist das Rollenspiel rund um Macht & Dominanz. Das kennen wir alle aus dem Alltag und die meisten Menschen erkennen intuitiv, ob jemand mehr oder weniger Macht als man selber hat.
Weiterlesen

ALLER ANFANG IST LEICHT

Erst als Buch, dann im Kino: Der überwältigende Erfolg von „Shades of Grey“ erzählt von einer großen Sehnsucht. Es geht um Neugier, ja, auch um Romantik und Verlangen, aber vor allem um Mut und das Auseinandersetzen mit unseren sexuellen Fantasien. Themen also, die auch für unsere eigenen Beziehungen Impulse gehen können.
Manchmal kommt man in seinem Liebesleben an einen Punkt, an dem man etwas ausprobieren möchte, etwas, das über die bisherige Art des Liebesaktes mit dem Partner hinausgeht. Man spürt die Abenteuerlust in sich aufsteigen, fühlt vielleicht eine verborgene Seite in sich, eine sexuelle Verwegenheit, die man gerne mal ausprobieren würde.
Aber was tun? Wie dieses Bedürfnis angehen?
Weiterlesen

VOM REIZ DES FESSELNS UND DER DOMINANZ

Mit „Shades of Grey“ rückt eine sexuelle Spielart aus dem Schatten in das Rampenlicht: BDSM und das Spiel der Dominanz und Unterwerfung.
Wir haben mit Andreas Vötterl, langjähriger Veranstalter von BDSM-Events, gesprochen und uns diese spannende und interessante Welt ein wenig näher bringen lassen. Er ist seit zehn Jahren Besitzer eines BDSM Shops in München und seit 1997 in der Erotikbranche tätig. Er produziert eigene Videos, veranstaltet BDSM-Perfomances und Workshops.
Seit 2004 ist er außerdem Veranstalter der BoundCon European Fetish Convention, die zur Zeit wohl größte Fetisch- und BDSM-Veranstaltung in Europa.

Herr Vötterl, was bieten Sie in Ihren Workshops an?
Wir machen Bondage-Workshops und Live-Performances, zum Beispiel auf Erotikmessen und vermitteln Künstler und Models für Performances und / oder Foto- und Videoproduktionen. Mit meinen mittlerweile 12 Jahren Erfahrung in der Szene und der eigenen BDSM-Messe habe ich gute Kontakte in die Bondage und BDSM-Szene in aller Welt.
Weiterlesen

FASZINATION BONDAGE

Kristina Marlen arbeitet als tantrische Domina in Berlin. Sie studierte Jura und Physiotherapie bevor sie sich entschloss, ihren Schwerpunkt auf Sexarbeit zu legen. Sie ist außerdem Tänzerin, Sängerin und Performerin. In ihrer Arbeit kombiniert sie das tantrische Ritual mit Elementen des BDSM. Ihre Leidenschaft gilt der japanischen Seilbondage.
Für full on LOVE sprach Kristina Marlen über ihre Liebe zum Bondage.

Liebe Marlen, was reizt Dich an Deiner Arbeit als tantrische Domina?
Sexarbeit ist für mich Berufung, Leidenschaft und Vision. Ich glaube, dass Sexarbeit unser Leben und unsere Gemeinschaften bereichern können. Als Aktivistin arbeite ich konstant an einer Vision, wie selbstbestimmte und gestärkte SexarbeiterInnen die Welt verändern können- indem sie Intimität, Berührung, Wissen und Lust teilen.
Weiterlesen