20. August 2014 Neue Medien

SONNE, STRAND UND … – VON URLAUBSFLIRTS UND MEHR

Filten macht im Urlaub besonders viel Spass

Es ist Sommer, der Urlaub zum Greifen nah oder gar schon mit einigen wunderbaren Erlebnissen schöne Geschichte… Hand in Hand am Strand, der salzige Geschmack vom türkisen Wasser auf den Lippen und das Rauschen des Meeres in den Ohren – in einem von den Lasten des Alltags befreiten Umfeld fällt es uns viel leichter zu flirten, Kontakte zu knüpfen und auch schließlich uns zu verlieben.
Doch so verheißungsvoll der Flirt begonnen haben mag, so schnell kann er nach der Urlaubszeit beendet sein. In einem heißen Urlaubsflirt liegen also ganz ambivalente Emotionen sehr nah beieinander: auf der einen Seite die unbeschwerte Zeit, das Gefühl des Verliebtseins, auf der anderen Seite die Gewissheit, dass dieser Flirt eine Liebe mit begrenzter Halbwertzeit ist und wahrscheinlich eine mehr oder weniger schmerzhafte Trennung abzusehen ist.

Doch davon sollten wir uns aber nicht von einem Flirt abhalten lassen oder auch nur zu viele Gedanken an ein mutmaßliches trauriges Ende verschwenden. Denn wem es gelingt vom Alltag abzuschalten und ganz in die Urlaubsstimmung eintaucht, wird eine berauschende Euphorie erleben!
Nach dem Rausch kann allerdings der Kater folgen: was unter Palmen noch den Charme des Exotischen versprüht, entpuppt sich zu Hause mitunter langweiliger Tropf. Aus dem charmanten Gigolo kann in heimischen Gefilden schnell ein lauter Störenfried werden, aus einer lebenslustigen Badenixe ein Pantoffel werfender Hausdrache. Wieso schaffen wir es aber nicht, die tollen Gefühle nur für eine längere Zeit zu bewahren? Zum einen holt uns der Alltag ein und lässt keinen Raum für die euphorisierende Urlaubsstimmung, zum anderen kommt oft die räumliche Distanz dazu und auch die modernen Kommunikationsmittel können den persönlichen Kontakt nicht ersetzen.
Nach der Rückkehr und dem Abschied von der Urlaubsliebe erscheint vielen deswegen zunächst alles grau und trist. Sollte man also den Urlaubsflirt grundsätzlich vermeiden? Auf keinen Fall, denn gerade der Flirt macht einen Urlaub umso unvergesslicher und trägt seinerseits zur Ferienstimmung bei! Allerdings kann es ratsam sein, sich schon vor Reiseantritt klar zu machen, ob man eine Kurzzeitaffäre gut wegstecken kann. Nicht jede Psyche verkraftet eine befristete Liebe und nicht jeder Urlaubsflirt ist alltagskompatibel.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit zu einem Happy End und einer dauerhaften Beziehung, die sich aus einem Urlaubsflirt entwickelt. Darauf drängen ist aber eher nicht immer ratsam. Besser ist es, sich nicht unter Druck setzen zu lassen und zu schauen, ob die Beziehung die Distanz überbrücken kann. Und wenn es nicht klappt, bleibt ein Trost: Der nächste Urlaub kommt bestimmt! Garantiert!

Ich bin full on LOVE,…
…weil Erotik und Sexualität zu einem erfüllenden Leben dazu gehören.
Christian

Zum Magazin Tagged: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + sieben =