1. August 2014 Tanja

EINFACH MAL LOSLASSEN

Sich fallenlassen und vom Alltag abschalten sit auch für eine erfüllte Sexualität einmalig wertvoll. full on LOVE

Loslassen – das ist gerade für (uns) Frauen in vielen Lebensbereichen ein schwieriges Unterfangen. Lieber nehmen wir nur den halben Genuss – nur ein Stück vom Kuchen – in Kauf, um noch die Kontrolle über uns und unsere Umwelt zu bewahren, als dass wir uns von Kopf bis Fuß einlassen.
Besonders beim Thema Sex sind wir oft so verkopft, dass wir uns selbst im Weg stehen: Nur jede dritte Frau hat beim Geschlechtsverkehr regelmäßig einen Orgasmus. Doch was ist so schwer daran, die Zügel aus der Hand zu geben und richtig loszulassen?
Stress, die Angst vor Kontrollverlust oder vor Nähe können Gründe sein, warum die Psyche uns blockiert und uns den Orgasmus vorenthält.

Aber auch das gesellschaftliche Bild der weiblichen Lust ist noch verstaubt und längst nicht so selbstverständlich wie die des Mannes ist. Deshalb kommt sowohl beim Sex als auch beim Solosex häufig ein unangenehmes Gefühl von Scham auf. Dafür sind, laut einer Studie zur Hirnforschung, Bereiche unseres Gehirns verantwortlich, die unser moralisches und soziales Verhalten beeinflussen. Immerhin haben laut amerikanischen Studien bereits 60 Prozent der Frauen schon mal einen Höhepunkt vorgetäuscht.

Lässt man jedoch mal die moralischen und gesellschaftlichen Bilder beiseite, setzen wir uns vor allem selbst unter Druck. Dabei ist es so wichtig, sich und seinen Körper Schritt für Schritt – alleine oder gemeinsam mit dem Partner – besser kennen zu lernen, ihn zu lieben wie er ist (niemand ist perfekt) und Gedanken wie „Das könnte mein Partner nicht erregend finden“ oder „Oh, sieht er die Dellen an meinemPo?“ zu streichen. Jeder Mensch ist anders, und deshalb ist es so wichtig auch über diese Sorgen zu sprechen, zu experimentieren und (auch in langjährigen Partnerschaften) immer neue Vorlieben zu entdecken. Leistungsdruck und Stress gehören einfach nicht ins Bett!

Ich bin full on LOVE,…
…weil es einfach wunderbar ist, sich und andere jeden Tag neu zu entdecken.
Tanja.

Zum Magazin Tagged: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =