22. Januar 2015 Tanja

JETZT KOMME ICH

Mit dem Sex ist es manchmal schon so eine Sache – oder besser gesagt, mit dem Höhepunkt.
Das Frau mit dem Orgasmus nämlich manchmal ihre Probleme hat, ist soweit kein Geheimnis. Doch woran liegt es eigentlich, dass SIE oft vergeblich auf den Höhepunkt wartet, während sich ER bereits nach wenigen Minuten in Ekstase ist …und, was noch viel wichtiger ist, wie lässt sich daran etwas ändern?

Denn, mal Hand aufs Herz, liebe Damen: Spätestens mit dem neuen Jahr wird es dringend Zeit mit diesem Missstand aufzuräumen. Oder anders ausgedrückt: Jetzt komme ich!
Vor allem die Zeit ist zunächst einmal ein nicht ganz unwichtiger Faktor beim Liebesspiel. Während ER meist ziemlich schnell auf Touren ist, braucht SIE oft eine Weile, um in die richtige Stimmung zu kommen. Ein ausgedehntes Vorspiel ist daher meist schon die halbe Miete. Streicheleinheiten, Küsse und die passende Stimmung gehören dabei ebenso dazu, wie das Gefühl, dass der Partner sich auf uns einlässt. Wer will schließlich schon ständig unromantische Quickies, bei dem womöglich noch der Fernseher läuft?

Außerdem haben all die kleinen Zärtlichkeiten noch einen anderen, tollen Nebeneffekt. Je intensiver sich wir uns mit dem Partner und dessen Körper auseinandersetzen, desto besser lernen wir auch die Vorlieben des anderen kennen. Und wir können in uns hineinhorchen: Wo will ich berührt werden und wie? Was gefällt mir dagegen nicht? Wer keine Hemmungen davor hat, offen auf den Partner zuzugehen und ihm auch gelegentlich Tipps zu geben, der kommt beim Sex letzten Endes viel eher auf seine Kosten.

Trotzdem muss und sollte Frau sich für einen guten Orgasmus längst nicht nur auf die Person an ihrer Seite verlassen. Das Zauberwort lautet: Do it yourself! Ja, richtig gehört! Es ist nämlich ein Irrglauben, dass Selbstbefriedigung nur als Notlösung dient, wenn Sex mit einer anderen Person grade keine Option ist. Vor allem Frauen scheinen oft Hemmungen davor zu haben, sich intensiv auf sich selbst und den eigenen Körper einzulassen. Doch wieso eigentlich nicht? Schließlich wissen wir selbst, doch am besten, was uns gut tut. Wieso das also nicht näher ergründen. Wem es zu langweilig ist – im wörtlichen Sinne – ausschließlich selbst Hand anzulegen, der greift einfach auf ein praktisches Helferlein zurück. Vibratoren, Dildos und Pulsatoren sorgen für zusätzliche Lust-Kicks und verwöhnen uns ganz nach eigenem Belieben – auch vor und mit einem Partner.

Deshalb, Ladies, schaltet das Telefon aus, lehnt euch zurück und gönnt euch, wonach euch gerade der Sinn steht. Frei nach dem Motto: Jetzt komme ich!
Dieses neue Selbstbewusstsein wird auch eure Partner faszinieren und davon überzeugen noch mehr auf eure Bedürfnisse einzugehen.

Ich bin full on LOVE,…
… weil es einfach wundervoll ist, sich und andere jeden Tag neu zu entdecken.
Tanja

Zum Magazin Tagged: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =