7. Mai 2015 Neue Medien

DIE TOP 5 LUSTKILLER IM ALLTAG
– TEIL 2

(Fortsetzung von DIE TOP 5 LUSTKILLER IM ALLTAG – TEIL 1)
Was langfristig hilft, vor allem dann, wenn die Veränderungen ein vertretbares Maß (buchstäblich!) überschreiten, ist drüber reden! Und: unterstützen Sie Ihren Liebsten im Anschluss bestmöglich. Machen Sie gemeinsam Sport, schnippeln Sie Salat in rauen Mengen und verhelfen Sie sich so zu einer doppelten Portion knackig-frischer Lust.

Denn: nicht genug damit, dass Sie Ihren Partner ab sofort auch mit offenen Augen wieder sexy finden, er selbst mag sich auch wieder ein ganzes Stück lieber, ist fitter und ausdauernder – all das spricht für richtig guten Sex!

Lustkiller Nummer 4: Kinder!
Klingt fies, ist aber so! Von Beginn an rangieren Schwangerschaft und Kinder ganz oben in der Lustkiller-Liste. Erst ist der Bauch und die Sorge um die Gesundheit des Ungeborenen im Weg, dann liegt das Baby und die Angst um sein Seelenheil plötzlich zwischen Mann und Frau. Oder: Das Kind steht plötzlich mit weit aufgerissenen Augen und offenem Mund in der Tür. Schon allein die Vorstellung dessen genügt den meisten Paaren um von lasziv auf „lass mich“ umzuschalten. Leidenschaftlich wird es dann nur noch unter der Decke, im Flüster-Modus, als Missionar oder Löffelchen. Dazu kommt, dass die „lieben Kleinen“ Mama und Papa nicht selten den letzten Nerv und (was noch wichtiger ist!) kostbare Stunden Schlaf rauben – und Erschöpfung bis zur Besinnungslosigkeit macht aus einem vormals leidenschaftlichen Paar blasse, torkelnde Zombies. Lust? Was war das noch gleich?!
Was Sie dagegen tun können? Statt „Mama & Papa“ mal wieder „Mann & Frau“ sein, sich Auszeiten nehmen – das ist entscheidend! Schließlich zieht Ihr Kind (so Gott will!) irgendwann einmal aus und dann können Sie sich wieder zu jeder Tageszeit, in jedem Raum Ihres Hauses und in jeder noch so unorthodoxen Stellung lieben, die Ihnen einfällt – gesetzt den Fall, dass Ihnen bis dahin nicht die Lust aufeinander restlos vergangen ist. Also: Machen Sie sich locker, schließen Sie die Schlafzimmertür ab oder führen Sie regelmäßige kinderfreie Abende, Nächte und Wochenenden ein.

Lustkiller Nummer 5: Karriere!
Erfolg ist sexy? Auch das stimmt leider nur bedingt. Denn wenn „ihr“ Gehaltsscheck den seinen toppt, wirkt das – evolutionsbedingt – leider nur auf die wenigsten Männer so richtig aphrodisierend. Dazu kommt, dass das Erklimmen der Karriereleiter jede Menge Zeit und Energie in Anspruch nimmt. Das Ergebnis: Beides fehlt, wenn es um eine lustvolle Zweisamkeit geht.
Mein Tipp bei Problem Nummer Eins: Überrumpeln Sie Ihren Partner in der Rolle der sexy-dominanten Chefin – vielleicht ein toller Einstieg in eine neue Spielart, soften, luststeigernden SM und definitiv ein guter Anfang wenn es darum geht, Rollenklischees endlich mit einem Augenzwinkern abzutun.
Mein Tipp in Sachen Zeitnot: Herrje, Sie sind die Chefin, nehmen Sie sich einfach frei! 😉

Ich bin full on LOVE…,
…weil zärtliche Momente zu Zweit (Ent-)Spannung für Lau sind.
Katharina

Zum Magazin Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 4 =