Fremdgangen – und nun?

© Diana Bartl Fotodesign

Lisa durfte endlich mal wieder nach Berlin: ein Architektur-Kongress in einem verdammt schönen Hotel. Drei Tage kein Büro, keine Familie und weniger Stress. Endlich mal. Und dann noch der flirrende Frühsommer. Neben ihr saß da dieser Typ. Dunkle Haare, blau leuchtende Augen und ein schmal geschnittenes, weißes Hemd, das sich über seinen muskulösen Oberkörper spannte. Während der Vorträge tagsüber wechselten die beiden nur Blicke, in den Kaffeepausen dann auch erste Worte. Aus den Worten wurden Komplimente und aus den Komplimenten ein Prickeln. Weiterlesen

LANGE ZUSAMMEN UND TROTZDEM LUST AUF NEUES?

Manche glauben ja, Sex funktioniere wie von selbst. Liebe zu machen, das müsse man doch nicht lernen, sondern schlicht können. Und wer keinen Orgasmus bekommt, sucht eben beim Anderen nach irgendeiner Schuld. Wir meinen: Wer ein erfülltes Liebesleben haben möchte, sollte seine Wünsche, Vorlieben und Erwartungen klar äußern. Das hält – auch in langen Beziehungen – die Erotik frisch und gibt Raum für neue Entdeckungen.

Es gibt Sätze, die sind nur scheinbar leicht gesagt. Einer zum Beispiel lautet: „Probier’ es doch mal so…!“ Das Problem ist nämlich, dass der uns viel zu häufig partout nicht über die Lippen gehen will. Zumindest nicht dort, wo er doch eigentlich hingehört: ins Bett, ins Liebesspiel zu zweit.
Weiterlesen

WIR SAGEN ALLTAGSROUTINE DEN KAMPF AN

Liebe, Sex und Zärtlichkeit – gerade am Anfang einer Beziehung gibt es das in Hülle und Fülle. Doch hat es sich mit den Schmetterlingen im Bauch erst einmal ausgeflattert, schwindet nicht selten auch das Prickeln im Bett. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir ziemlich müde und dezent verspätet im Büro saßen, weil die Nacht zwar zum „Schlafen“, aber nicht zum Schlafen genutzt wurde und der kleine Nachschlag am Morgen ja ohnehin viel besser war, als die schnöde Tasse Kaffee zum Frühstück. Hach, wie schön waren doch diese amourösen Stunden zu zweit. Und jetzt?
Weiterlesen

ZWEISAMKEIT GENIESSEN IN DER SCHWANGERSCHAFT

Nach dem Abitur und einigen Semestern eines Medizinstudiums wechselte Tara Franke nochmal die Spur auf die Hebammenausbildung und hat von 1996 bis 2009 als freiberufliche Hebamme werdende Mütter und Paare auf ihrem Weg in die Elternschaft begleitet. Eine Weiterbildung zur Sexualpädagogin erweiterte ihr Spektrum, ebenso wie die Tätigkeit als Beckenboden-Trainerin. Seit über 10 Jahren bildet sie andere Hebammen in der beruflichen Weiterbildung fort, auch zum Thema Sexualität und Verhütung. Ihr Sohn ist 12 Jahre alt und versorgt sie gerade intensiv mit Fragen und Ansichten der nächsten Generation zum Thema Verlieben, Körper und Sexualität.
Tara Franke arbeitet heute als Dozentin, Sexualpädagogin, Autorin von Fach- und Laienbüchern sowie als Redakteurin der Deutschen Hebammenzeitschrift.

Liebe Tara, für die meisten Paare ist eine Schwangerschaft die Erfüllung eines großen Wunsches.Auf welche Herausforderungen müssen sich Paare aber ebenfalls einstellen?
Hebammen wissen, dass Schwangere eigentlich immer ein wenig in einer kriseligen Grundstimmung sind – so viele Fragen, neue Erfahrungen und körperliche Veränderungen! Das ist eine Herausforderung für jede Partnerschaft. Aber auch die werdenden Väter oder Co-Mütter sind meist verunsichert – über ihre Rolle, ihre Zukunft, wie sie die Verantwortung meistern werden. Was in der Paarbeziehung bis dahin nicht gut geklärt wurde, kommt meist jetzt zum Vorschein. Aber das ist immer eine große Chance, sich neu zu finden und zu definieren.
Weiterlesen

ALLER ANFANG IST LEICHT

Erst als Buch, dann im Kino: Der überwältigende Erfolg von „Shades of Grey“ erzählt von einer großen Sehnsucht. Es geht um Neugier, ja, auch um Romantik und Verlangen, aber vor allem um Mut und das Auseinandersetzen mit unseren sexuellen Fantasien. Themen also, die auch für unsere eigenen Beziehungen Impulse gehen können.
Manchmal kommt man in seinem Liebesleben an einen Punkt, an dem man etwas ausprobieren möchte, etwas, das über die bisherige Art des Liebesaktes mit dem Partner hinausgeht. Man spürt die Abenteuerlust in sich aufsteigen, fühlt vielleicht eine verborgene Seite in sich, eine sexuelle Verwegenheit, die man gerne mal ausprobieren würde.
Aber was tun? Wie dieses Bedürfnis angehen?
Weiterlesen

ALTE LIEBE MUSS NICHT ROSTEN!

Irgendwann erreicht jede Beziehung egal wie wild, wie phantasievolle und leidenschaftlich sie begonnen haben mag, einen Punkt an dem sich Gewohnheit, ja vielleicht sogar Langeweile breit macht. Zeit mit dem Partner zu verbringen wird immer weniger zum Highlight, sondern weicht einer gefährlichen Selbstverständlichkeit. So verscheucht der Alltag bald die Schmetterlinge im Bauch und nach einem langen Tag im Büro ist die Couch oftmals verlockender als zunehmend routinierte Schäferstündchen.
Weiterlesen

VOM ABENTEUER SICH ALS PAAR WIEDER ZU FINDEN

Liebling & Schatz sind Paarberater und Autoren des Buchs „Höchste Paarungszeit – Erotisches für Eltern im Alltagschaos“. Seit fast 20 Jahren verheiratet leben sie mit zwei Kindern in München. Wer so lange miteinander glücklich ist, weiß, wie wichtig es ist an einer Beziehung zu arbeiten.

Die Schulmatratze ist angenehm weich und das Unterrichtsfach heißt ganz harmlos „Let’s keep in touch“.  Liebeslehrerin Pamela Behnke trägt bei ihrem Unterricht nichts als einen Lunghi, ein birmesisches Tuch also. Im Auftrag der Zinnoberschule in München hilft sie Paaren, sich „nach langjähriger Beziehung neu zu entdecken“ und „ihrer Lust oder Unlust Aufmerksamkeit“ zu schenken. Zu Beginn der Schulstunde geht es um das Geheimnis „absichtslos sinnlicher Berührungen“.
Weiterlesen

IS‘ DENN HEUT‘ SCHO‘ WEIHNACHTEN?

Liebling & Schatz sind Paarberater und Autoren des Buchs „Höchste Paarungszeit – Erotisches für Eltern im Alltagschaos“. Seit fast 20 Jahren verheiratet leben sie mit zwei Kindern in München.
Frau Liebling erzählt:
Weihnachten, schon wieder dieses Weihnachten. Kommt plötzlich und unangekündigt um die Ecke und verlangt meine geballte Aufmerksamkeit. War es nicht gerade noch November?

Wie kommt’s, dass ich schon wieder übersehen habe, dass der erste Advent eigentlich gleich nach Allerheiligen ist und ich wieder mal keine selbstgebastelten Adventskalender für die Kinder hinbekommen habe?
Weiterlesen

EINE ANLEITUNG ZU EINEM BEFRIEDIGENDEN SEXULALLEBEN?

Daniel Meier, M.A. ist bei pro familia Wiesbaden e.V. in den Bereichen Beratung und Sexualpädagogik tätig.

Daniel Meier, M.A. ist bei pro familia Wiesbaden e.V. in den Bereichen Beratung und Sexualpädagogik tätig. Er arbeitet dort mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ihrem Alter und ihrer Entwicklung entsprechend. Er gibt ihnen umfassende Informationen, diskutiert mit ihnen Werteeinstellungen und soziale Kompetenzen, die sie für eine selbstbestimmte Sexualität brauchen.
Zugleich arbeitet er auch mit den Eltern der Kinder und Jugendlichen, da diese Ansprechpartner Nr. 1 bei Fragen und Problemen sind. Sie benötigen deswegen ein besonderes Maß an Sicherheit im Umgang mit der Sexualität ihrer Kinder.
Daniel Meiers Ziel ist die Förderung der Selbstbestimmung sowie der Schutz vor sexueller Gewalt – denn, „informierte Kinder sind besser geschützte Kinder!“, so seine Überzeugung.

Sucht man beim Onlineriesen für Bücher nach Ratgebern zum Thema „Sexualität“, so werden über 7.000 potentiell interessante Artikel zur Auswahl gestellt. Die Themen sind dabei breitgefächert und reichen von der „Anleitung zur weiblichen Ejakulation“ bis zur „FSK 18 DVD mit tantrischen Übungen“. Alleine die Titel der verschiedenen Medien lassen einem dabei schnell zu der Frage gelangen: Ist befriedigender Sex tatsächlich eine Frage der richtigen Anleitung?
Weiterlesen

STRESS LASS NACH

Die schönste Nebensache der Welt macht nicht nur Spaß, sie ist zudem auch noch richtig gesund. Zum einen ist Sex natürlich in erster Linie Bewegung und damit vergleichbar mit Sport. Darüber hinaus zählt das gemeinsame Tête-à-tête auch noch zu einem der besten Stresskillern.
In einer aktuellen von FUN FACTORY in Auftrag gegebenen Online-Umfrage geben ganze 49 Prozent der Frauen und sogar 61 Prozent der Männer an, dass Sex ihnen vor allem deshalb wichtig ist, weil er als Ventil für Stress dient und ihnen hilft vom Alltag zu entspannen. Zudem fühlen sie sich anschließend fitter und lebendiger. Weiterlesen