9. Oktober 2014 Liebling und Schatz

ALS ELTERN SEXUALITÄT WIEDER ENTDECKEN

© Diana Bartl Fotodesign

Liebling & Schatz, das sind die beiden Journalisten und Paartherapeuten Birgitt Hölzel und Stefan Ruzas. Sie sind seit 19 Jahren glücklich miteinander verheiratet, haben zwei Kinder – und sie sind die Autoren des Ratgeberbuchs “Höchste Paarungszeit – Erotisches für Eltern im Alltagschaos”.
Für full on LOVE plaudern die beiden aus dem Nähkästchen:

Liebling & Schatz – wer von Ihnen ist wer?
Wir sind beide Liebling und wir sind beide Schatz, wie wohl die meisten Paare in Deutschland. Liebling und Schatz sind ja zwei der beliebtesten Kosenamen. Genau deshalb haben wir uns – und unsere Protagonisten in unserem Buch „Höchste Paarungszeit“ – so genannt.
Es ist ein Sexratgeber für Eltern und wir wollen damit sagen: Das Alltagschaos und die Erlebnisse von Frau Liebling und Herrn Schatz stehen für die vieler Eltern.

Sie haben vor Liebling & Schatz etwas anderes gemacht. Warum haben Sie sich entschieden, Neues zu beginnen?
Wir kommen aus der Medienbranche, sind seit 19 Jahren verheiratet und leben mit zwei Kindern in München. Das Buch hat für uns eine Menge verändert. Nicht nur, weil die Erfahrungen, von denen wir erzählen, unsere Beziehung auch sexuell weiter gebracht haben, sondern weil wir wirklich vielen anderen Paaren helfen konnten. Das Helfen machen wir jetzt zum Beruf: als Paartherapeuten.

Sind Sie damit glücklich?
Ja, sehr.

Wenn wir vom Glück reden: Sie haben zwei Kinder – und immer noch Sex?
Und ob! Vielleicht nicht so häufigen, so lauten und so langen wie wir manchmal gerne wollten, aber dafür umso glücklicheren…

Und wie war es, als Ihre Kinder noch kleiner waren? Haben Sie sich auseinandergelebt?
Nicht auseinander, aber nebeneinander her. Wie das halt so ist mit kleinen Kindern. Wenn Bedürfnisse unterschiedlich und Erschöpfung und Gefühlsschwankungen groß sind, gibt es eben manchmal mehr Zoff und Tränen, aber weniger Sex. Was geholfen hat, da raus zu kommen, war reden und Blümchen-Sex. Die Lust auf wilde, neue Abenteuer kam dann später. Harte Zeiten, aber wir haben es geschafft.

Eigentlich ideale Voraussetzungen, um Coaching von Paar zu Paar anzubieten, oder?
Ganz genau. Man kann tatsächlich viel tun, um sich in einer Beziehung nicht zu verlieren oder auch neu zu finden. Wir sind davon überzeugt, dass es für Paare mit Problemen total hilfreich ist, von uns beide Perspektiven zu bekommen: die weibliche und die männliche. Und wir sind auch davon überzeugt, dass eine Partnerschaft ohne Sex auf Dauer nicht gut gehen kann. Wir wollen Paaren helfen, ihre Probleme zu lösen. Wir wollen ihnen Impulse geben, sich wieder zu entdecken. Auch körperlich.

Die Paare hatten ja vorher Sex – logisch, sonst hätten sie ja kein Kind. Aber warum klappt es gerade nach der Geburt bei manchen nicht mehr so recht?
Weil das Leben komplett aus den Fugen gerät, vor allem bei der Frau. Schwangerschaft und Geburt sind ja unglaubliche Eingriffe in den Körper. Die Hormone tanzen Tango. Die Frau hat als Mutter plötzlich eine neue, ungewohnte Rolle. Und sie wird durch das Neugeborene in den ersten Monaten quasi absorbiert – emotional und körperlich. Da bleibt meist nicht viel Platz für den Mann.

Wie finden sie, auch im Bett, wieder zueinander? Was für Tipps können Sie frischgebackenen Eltern geben?
Das Wichtigste ist: Verteilt den Körperkontakt gerechter! Das heißt, der Mann darf sich durch Kuscheln und Schmusen mit dem Baby ruhig die körperliche Nähe holen, die ihm in dieser Zeit ansonsten einfach fehlt. Das hat nämlich einen erstaunlichen Effekt: Er tut sich selbst und dem Baby was Gutes und entlastet seine vollkommen „überberührte“ Frau. Mit dem Freiraum, der dadurch entsteht, kommt die Nähe zwischen Frau und Mann häufig wieder ganz von selbst. Beide dürfen aber gerne auch ein bisschen nachhelfen, indem sie sich einfach mal wieder zum Sex verabreden.

Wir sind full on LOVE, …
… weil wir nicht aufhören, uns neu zu entdecken. Wir fordern uns einfach saugerne heraus.
Liebling & Schatz

Zum Magazin Tagged: , , , , , ,

Comment (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − fünf =